Das IKA gehört als berufsbildende höhere Schule zum Schultyp HTL und schließt die Ausbildung mit einer Reife- und Diplomprüfung ab. Mit diesem Abschluss werden folgende Qualifikationen bzw. Berechtigungen erworben:

  • Einstiegsmöglichkeit in die Berufswelt
  • Studienberechtigung für Fachhochschulen (FH) und Universitäten
  • Beantragung des Ingenieurtitels (Standesbezeichnung in Österreich) nach dreijähriger Berufspraxis
  • Anerkennung der Ausbildung in der EU als Diplomausbildung auf dem Niveau eines „Short Cycle Higher Education Programm“
  • Abschluss der Meisterprüfung im Berufsfeld Maschinen- und Fertigungstechnik nach zweijähriger einschlägiger Praxis

Zusätzlich werden wesentliche Kompetenzen als Grundlage für die weitere Ausbildung bzw. berufliche Karriere erworben:

  • Fachkompetenz im technischen Bereich
  • Methodenkompetenz
  • Kommunikations- und Präsentationskompetenz
  • Teamkompetenz
  • Personalkompetenz

Außerdem können verschiedene Zusatzqualifikationen erworben werden:

  • Englisch-Zertifikat
  • C++ Programmierung